Donnerstag, 19. Juli 2012

Rezension House of Night 7: Burned von P. C. und Kristin Cast

                                                                            Taschenbuch: 323 SeitenVerlag: Little, Brown Book Group (8. Mai 2010)   Sprache: EnglischEmpfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre    
                                              

Kurzbeschreibung:
When friends stop trusting each other, Darkness is there to fan the flames….

Things have turned black at the House of Night. Zoey Redbird’s soul has shattered. With everything she’s ever stood for falling apart, and a broken heart making her want to stay in the Otherworld forever, Zoey’s fading fast. It’s seeming more and more doubtful that she will be able pull herself back together in time to rejoin her friends and set the world to rights. As the only living person who can reach her, Stark must find a way to get to her. But how? He will have to die to do so, the Vampyre High Council stipulates. And then Zoey will give up for sure. There are only 7 days left…


Meine Meinung:
(Achtung Spoiler da 7. Band einer Reihe!)
Wenn man den 7. nicht gleich nach dem 6. liest und kaum noch eine Ahnung hat wie der 6. ausging ist es ziemlich schwer wieder ins Buch zu finden. Ich hab echt ne Zeit lang gebraucht. Dieser Band ist mal etwas anders als die 6 davor, denn Zoey bzw. ihre Seele ist in einer Zwischenwelt, der Anderswelt, da ihre Seele zerschmettert wurde als Kalona Heath tötete.

Man kriegt man Anfang nicht sehr viel mit von Zoey und der Anderswelt. Dieses Mal liegt es an ihren Freunden SIE zu retten und dafür zu sorgen, dass sie die zersplitterten Teile ihrer Seele sprichwörtlich wieder einsammelt und in die reale Welt zurückkehrt. Somit werden in diesem Band vor allem Stevie Rae und Aphrodite angesprochen. Man lernt sie besser kennen und ich finde alle beide reflektieren sich selber und entwickeln sich weiter, sie werden reifer. Vor allem Stevie Rae und ihre Beziehung zu dem Rabenspötter Rephaim wird heiß diskutiert. Ich finde es realistisch wie sie ihre Situation von allen Seiten betrachten und eigentlich wissen, dass sie nicht zusammen sein können.

Rephaim wird hier unheimlich sympathisch, er entdeckt selber, welche Gefühle sich in ihm anbahnen und will sie zunächst gar nicht so einsehen und wahrhaben, das konnte ich echt gut nachvollziehen, da so etwas ziemlich neu für ihn ist, immerhin hat ihn jemand vor dem Tod bewahrt und das hat noch nie jemand getan. Ich habe ja heimlich gehofft, dass zwischen den beiden was passiert und habe mich umso mehr gefreut, aber in der House of Night Reihe ist ja sowieso alles möglich.

Aphrodite merkt zum ersten Mal wie sie wirklich ist bzw. von anderen so wahrgenommen wird und versucht, so finde ich, sich wenigstens ein bisschen zu ändern. Ja, in schwierigen Situationen kommt es dazu, dass man auch mal über sich selbst und sein Handeln nachdenkt und sich selbst beobachtet. Ich finde sie hat sich unheimlich toll entwickelt und hält zu Zoey und vor allem zu Nyx.

Man lernt Zoey einmal von ihrer zerbrechlichen, zarten, verzweifelten Seite kennen, nicht die die immer auf stark tut. Sie weiß nicht was sie machen soll, ist total desorientiert und hält sich an den Rat der anderen. Das macht sie noch ein bisschen sympathischer.

Von der Handlung an sich passiert nicht wirklich viel. Sie versuchen halt Zoey wieder zurück zu bekommen und da helfen alle Freunde mit und auch die Lehrer. Es hat mir sehr gefallen wie sich Lehrer und Schüler gegenseitig unterstützt und geholfen haben.

Wohingegen ich immer mehr Angst vor Neferet bekomme. Sogar Kalona erscheint mir nichts gegen sie. Ich bin gespannt, wie sich das alles entwickeln wird. Die Sprache, Leseflüssigkeit und der Stil sind natürlich wieder eigen, aber witzig. Freche und rege Diskussionen geben dem ganzen wieder einen ganz indivuduellen Touch, der mir sehr gefällt und diese eher gefährliche Situation in der sie alle stecken etwas auflockert, mir aber manchmal auch etwas zu zickig und teenagerhaft waren. ;)

                                                                                                                                                                                                                           
Wieder einmal ein gelungener Teil mit dem Fokus auf Zoey Freunde, die versuchen sie zurück zu holen. Wem die anderen 6 Bücher davor zugesagt haben, dem wird auch dieses gefallen und einige witzige "oh man"-Momente bescheren. von mir 4/5 für diesen und der 8. wird bald rausgekramt, denn der liegt ja schon im Regal. :)


Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension :)
    Ich habe gerade erst Band 1 der Reihe gelesen und mir gefällt dies sehr gut.
    Ist das nicht anstrengend, dieses Buch auf englisch zu lesen? Wie lange brauchst du ungefähr?

    LG Lielan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke schön.
      Ja ist schon etwas anstrengend und dauernd auch länger als so ein deutsches Buch.^^ Also für dieses habe ich jetzt lange gebraucht (über 10 Tage), das liegt aber auch daran, dass ich grade Prüfungen habe und ich einige Tage das Buch gar nicht angerührt habe. Also ich brauche bestimmt 2-4 Tage mehr als bei einem deutsches Buch, aber ich finde es gut englisch zu lesen und man wird ja auch immer besser dann. :)

      LG. :)

      Löschen