Dienstag, 11. Februar 2020

Rezension T.I.M.E Stories - Jagd durch die Zeit von Christophe Lambert


Broschiert: 320 Seiten 
Verlag: Penhaligon Verlag (9. Dezember 2019) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Nein 
Originaltitel: T.I.M.E Stories 

Kurzbeschreibung: Los Angeles 2014: Die ungestüme Tess Heiden, die als Patientin in der Psychiatrie einsitzt, erhält ein verlockendes Angebot. Wenn sie sich von einer im Geheimen operierenden Agentur anheuern lässt, kommt sie frei. Doch Tess ahnt nicht, dass dieses Angebot ein riskantes One-Way-Ticket ist. Denn das Geschäft der T.I.M.E Agency ist es, durch die Zeit zu reisen, und zwar von einer Raumstation im Jahr 2469 aus. Um als Agentin tödliche Missionen überleben zu können, muss Tess die brutalsten Tests bestehen. Doch niemand ist härter, gerissener und stärker als Agentin Heiden. Dann erfährt sie, dass die T.I.M.E Agency ein Geheimnis vor ihr verbirgt, und Tess setzt alles daran, es zu lüften ...

Quelle: Penhaligon
 

Sonntag, 9. Februar 2020

Rezension Das Lied des Achill von Madeline Miller

Format: Kindle Ausgabe 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten 
Verlag: Eisele eBooks (28. Februar 2020) 
Reihe: Nein 
Sprache: Deutsch 

Kurzbeschreibung: Achill, Sohn der Meeresgöttin Thetis und des König Peleus, ist stark, anmutig und schön — niemand, dem er begegnet, kann seinem Zauber widerstehen. Patroklos ist ein unbeholfener junger Prinz, der nach einem schockierenden Akt der Gewalt aus seinem Heimatland verbannt wurde. Ein Zufall führt die beiden schon als Kinder zusammen, und je mehr Zeit sie gemeinsam verbringen, desto enger wird das Band zwischen ihnen. Nach ihrer Ausbildung in der Kriegs- und Heilkunst durch den Zentauren Chiron erfahren sie vom Raub der Helena. Alle Helden Griechenlands sind aufgerufen, gegen die Spartaner in den Kampf zu ziehen, um die griechische Königin zurückzuerobern. Mit dem einzigen Ziel, ein ruhmreicher Krieger zu werden, zieht Achill in den Kampf um Troja. Getrieben aus Sorge um seinen Freund, weicht Patroklos ihm nicht von der Seite. Noch ahnen beide nicht, dass das Schicksal ihre Liebe herausfordern und ihnen ein schreckliches Opfer abverlangen wird.

 

Sonntag, 5. Januar 2020

Rezension Cassardim: Jenseits der goldenen Brücke von Julia Dippel

Format: Kindle Ausgabe 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 528 Seiten 
Verlag: Planet!, Auflage: 3. (17. Oktober 2019) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: ? 

Kurzbeschreibung: Amaia ist gerade sechzehn geworden– zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert.



Dienstag, 24. Dezember 2019

Rezension Vicious - Das Böse in uns von V. E. Schwab

Format: Kindle Ausgabe 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten 
Verlag: FISCHER E-Books; Auflage: 1 (27. November 2019) 
Reihe: Ja  |  Band 1 von 2 
Sprache: Deutsch 

Kurzbeschreibung: Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös ­? und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen. Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …



Sonntag, 22. Dezember 2019

Rezension Frida Kahlo und die Farben des Lebens von Caroline Bernard

Format: Kindle Ausgabe 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 375 Seiten 
Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 2 (13. September 2019) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Ja  |  Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe 11 

Kurzbeschreibung: Mexiko, 1925: Frida will Ärztin werden, ein Unfall macht dies zunichte. Dann verliebt sie sich in das Malergenie Diego Rivera. Mit ihm taucht sie in die Welt der Kunst ein, er ermutigt sie in ihrem Schaffen – und er betrügt sie. Frida ist tief verletzt, im Wissen, dass Glück nur geborgt ist, stürzt sie sich ins Leben. Die Pariser Surrealisten liegen ihr genauso zu Füßen wie Picasso und Trotzki. Frida geht ihren eigenen Weg, ob sie mit ihren Bildern Erfolge feiert oder den Schicksalsschlag einer Fehlgeburt hinnehmen muss – doch dann wird sie vor eine Entscheidung gestellt, bei der                                           sie alles in Frage stellen muss, woran sie bisher geglaubt hat.