Dienstag, 25. Dezember 2012

Rezension Goldmarie auf Wolke 7: Eine himmlische Liebesgeschichte von Gabriella Engelmann



 


Broschiert: 271 Seiten
Verlag: Arena (August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067265
ISBN-13: 978-3401067261
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre






Kurzbeschreibung:
Marie schwebt auf Wolke 7, als sie einen Job im Laden Traumzeit ergattert. Traumhaft ist vor allem auch der Ire Dylan, den sie dort kennen lernt. Dann geschehen plötzlich viele magische Dinge, die Marie sich nicht erklären kann. Die mysteriöse Nives spinnt ihre Schicksalsfäden und im Leben von Marie und ihrer Stiefschwester Lykke ist bald nichts mehr, wie es einmal war.
Quelle: Arena


Meine Meinung:
Endlich hab auch ich eines der bekannten modernen Märchen gelesen und kann sagen, dass es mir echt toll gefallen hat. Marie ist ein typischer Teenager, sportlich unbegabt, aber ein wahres Goldstück. Sie hilft gerne und reiht ihre Bedürfnisse oft hintendran damit es anderen besser geht. Goldmarie des 21. Jahrhunderts. Pechmarie, hier Lykke Pechstein, verkörpert für mich nicht die böse Stiefschwester, die allen schaden will. Sie ist vielmehr einfach nur allein, manchmal schnell genervt und braucht Liebe und Zuneigung. Sie ist vom Aussehen her das genaue Gegenteil von Marie, aber vom Charakter her für mich nicht zwingend. Die Gespräche zwischen den beiden sind wahrlich oft zum Schmunzeln und haben mir schöne Lesestunden bereitet.

Die Geschichte beginnt damit, dass Marie durch Zufall einen neuen Job im Laden "Traumzeit" bekommt und dort den süßen Dylan kennenlernt, sowie die liebevolle Ladeninhaberin Nives, die die Frau Holle verkörpert und sich auf die Erde begeben hat. Und dann nimmt alles seinen Lauf. Doch nicht so wie im wahren Märchen. Das fand ich etwas schade. Es sind vielmehr 2 Liebesgeschichten der zwei Schwestern, die allerdings auch ihren Reiz haben. Man fiebert mit, ob die beiden am Ende glücklich werden, wie sie sich wandeln und was sie erleben.

Ich konnte mich sehr gut mit Marie identifizieren, da sie mir sehr ähnlich ist. Trinkt kein Alkohol, friert unheimlich schnell. War manchmal etwas gruselig, aber auch sehr lustig. ;)
Lykke legt eine tolle Entwicklung hin. Von der anfänglich genervten, gothicartigen Halbschwester zur freundlichen, humorvollen Schwesterherz, die am Ende sogar gut mit Marie klarkommt. ;)

Zwischendurch tauschen die zwei Halbschwestern einmal kurz die Rollen, als Lykke unheimlich glücklich und verliebt umherflattert und Marie sich traurig verzieht, was auch Frau Holle nicht so geplant hatte. Das war sehr lustig. Das Buch ist gespickt mit Charme, Witz, Liebe, Trauer und Hoffnung. Eine schöne Mischung aus allem, ohne Langeweile.

Nives bzw. Frau Holle befindet sich eigentlich selten auf der Erde und betritt sie dann um Marie und Lykke ein bisschen auf den rechten Weg zu führen und hat auf der Erde dann dieses Geschäft "Traumzeit", was ich ziemlich merkwürdig fand, da viele sie kannten und das Geschäft anscheind auch schon längere Zeit geführt wurde.

Fazit                                                                                                                               

Alles in allem eine sehr harmonische Geschichte und perfekt zur Weihnachtszeit, da dieses Buch ebenfalls zur Weihnachtszeit spielt. Es hält einige Wendungen bereit und die zwei Mädchen erleben sehr ereignisreiche Wochen.
4/5 Punkte.

An dieser Stelle an herzliches Dankeschön an LovelyBooks sowie den Arena Verlag & Gabriella Engelmann für dieses Exemplar und die Leserunde.
 

Kommentare:

  1. Das klingt total süß :)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :)
      Liebste Grüße zurück und ebenfalls einen guten Rutsch! :)

      Löschen