Montag, 5. September 2016

Rezension Dark Elements 03: Sehnsuchtsvolle Berührung von Jennifer L. Armentrout


Gebundene Ausgabe: 304 Seiten 
Verlag: HarperCollins (15. August 2016) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Ja  |  Teil 3 von 3 
Empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre 
Kurzbeschreibung: Wer die Wahl hat, hat die Qual – Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der die Abgründe ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ist auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzlich gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …

 

Meine Meinung:
Der Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen den Gargoyles und den Dämonen und eigentlich auch zwischen Layla und ihrer Mutter haben nun endlich ihr Ende gefunden. Ich fand das Buch gut, aber nicht außergewöhnlich. Vor allem für ein Ende war es mir dann doch etwas zu unspektakulär.

Die Hälfte des Buches dreht sich um Layla und ihre zwei Anwärter, die um ihr Herz kämpfen. Auch wenn Layla sich für mich schon in Band 2 entschieden hatte, macht sie in diesem Band Klartext und das auch ziemlich schnell. Das hat mir gut gefallen. So lag das Augenmerk auf der Geschichte, wenn auch immer mal wieder Liebesgeplänkel durchsickerte.

Es geht gefährlich weiter, denn die Lilin läuft frei herum und nun wissen wir auch endlich wer es ist und diese Überraschung wird ebenfalls im ganzen Buch Schritt für Schritt verarbeitet. Die Inszenierung hat mir gut gefallen, da es menschlich gesehen doch ziemlich nah geht und so eine Information nicht so einfach verdaut ist. Man muss darüber reden und immer daran denken, dass die Lilin tief drinnen ein ganz böses Herz hat.

Am Ende ging es dann noch ein bisschen rasanter weiter, jedoch wurde der Schock-Moment von der Autorin schnell und auch ein bisschen unkompliziert gelöst. Ein bisschen nach dem Motto: Wir brauchen jetzt ein Happy End und müssen jetzt alles so drehen, dass alles gut ausgeht. Das hat für mich dazu geführt, dass mich das Buch nicht ganz so befriedigt zurück lässt, wie ich es mir erhofft hatte. Aber trotzdem ist es ein Ende, das mir gefällt und entspricht von der Konstellation her dem, was ich mir gewünscht hatte.

                                                             Fazit                                                                   

"Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung" lässt mich nicht ganz zufrieden zurück, da die Autorin meiner Meinung nach mit aller Kraft versucht hat ein Happy End herbei zu führen. Die nahezu aussichtslose Ausgangssituation wurde mit einem Kniff gelöst. Ansonsten sind mir Layla, Roth und Zayne ans Herz gewachsen und lasse sie nun gerne dort ruhen. 4/5 Punkte.


Danke HarperCollins!


Die Reihe Dark Elements:

Kommentare:

  1. Liss <3

    das erinnert mich daran, dass ich auch mal meine Rezi abtippen müsste :D
    Mal wieder eine sehr schöne Rezi von dir ;)

    Hab dich lieb
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey <3

      Hihi, genau.:D Danke dir.
      Fand Wär mein Leben ein Film übrigens auch nicht sooo toll. Denke es werden 3/5. War irgendwie alles zu gut dann am Ende.

      Liebste Grüße. Hab dich auch lieb!

      Löschen