Sonntag, 17. März 2013

Rezension Radio Gaga On Air von Katrin Bongard



  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 456 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 255 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Red Bug Books (2. März 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch





  • Kurzbeschreibung:
    Ein eigenes Radio-Programm bei einem Piratensender zusammen mit dem Mädchen seiner Träume. Eigentlich war Roccos Leben perfekt. Warum muss SIE nun ausgerechnet für ein Jahr nach New York fahren und ER eine anspruchslose Radiosendung bei einem Mainstream-Sender moderieren? Und was ist mit der verrückten Radiocrew, die einmal Roccos Lebensmittelpunkt war? Auf der Suche nach dem freien Leben und seiner großen Liebe macht Rocco sich schließlich auf nach New York. Dabei muss er nicht nur seine Flugangst bekämpfen, sondern auch seine Eifersucht ...
    Quelle: Red Bug Books



    Meine Meinung:
    Der zweite Band der Radio Gaga Trilogie war insgesamt betrachtet etwas besser und ernster als der erste. Allerdings konnte auch dieser mich nicht wirklich fesseln.

    Radio Gaga ist Geschichte. Der Radioturm ist eingenommen worden und nun stehen Rocco und seine Freunde mit leeren Händen da. Doch sie möchten so gerne weiter Radio Gaga an ihre treuen Fans senden. Allerdings splittet sich die Crew auf. Mika geht für 1 Jahr nach New York und auch Rocco und Bert werden von einem anderen Radiosender angesprochen und moderieren dort eine banale Stunde die Woche für einen hübschen Preis.

    Die Entwicklung oder die Reise der Charaktere hat mir gut gefallen. Sie reifen und wissen, was ihnen wichtig ist. Und sie kämpfen dafür! Es wird deutlich, dass alle Crewmitglieder den Radiosender erhalten wollen und sich dafür einsetzen, was sie schaffen wollen. Es sprudeln Ideen, doch bis die richtige gefunden ist, folgen viele Höhen und Tiefen. Da ich den zweiten fast gleich nach dem 1. gelesen habe, hat es mich nicht gestört, dass keine Rückblenden und kleine Erinnerungshilfen beschrieben wurden um das Wissen aus dem 1. Band aufzufrischen. Generell befürworte ich diese allerdings.

    Rocco war mir auch im zweiten Band viel zu 'männlich'. Er findet mal wieder alle Mädels, die er neu kennen lernt, toll und sexy und stellt sich vor, wie es wäre sie zu küssen etc. Das hatte mich schon im 1. Band gestört und nun geht er auch etwas zu weit ! Nein nein nein Rocco, sowas macht man nicht ! Über Giove, Mika, Ramona & Co erfährt man in diesem Band endlich mehr und sie wachsen mir sehr ans Herz und auch die Eltern, die versuchen eine 'normale' Familiensituation herzustellen.

    Der Handlungsverlauf war auch hier nicht vorhersehbar und es gab so manche Überraschungen, aber ebenfalls fehlte die Spannung. Man fragt sich nach wie vor, wie es nun weitergeht mit Radio Gaga, werden die Jugendlichen es schaffen, raufen sie sich zusammen, allerdings in Maßen

    Fazit                                                                                                                                  

    Der Folgeband der Radio Gaga Trilogie hat mir etwas besser gefallen und man merkt, wie die Charaktere reifen und erwachsen werden. Ich werde den 3. Band (Radio Gaga Everywhere) auf jeden Fall auch noch lesen. :)
    3,5/5 Punkte.

    Danke an den Red Bug Books Verlag für das eBook. :))

    Kommentare:

    1. Huhu Lissi, bin jetzt auch unter die Blogger gegangen und hab dann durch zufall auf Lauris Blog deinen entdeckt :D. Ich schreibe zwar nicht über Bücher, aber wollte trotzdem mal ein schwäbisches Grüßle ausm Süden da lassen :) <3

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. *___* Schöööön! :)
        Liebste Grüße ebenfalls aus dem Süden (Erlangen). ^^ :)

        Löschen