Sonntag, 21. Oktober 2012

Rezension Zimtküsse von Deniz Selek


Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Fischer Schatzinsel; Auflage: 1 (26. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596854601
ISBN-13: 978-3596854608
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre





Kurzbeschreibung:
Zwei halbe Herzen ergeben ein ganzes

Mit einem neuen Pickel auf der Nase fängt alles an, dann trennen sich Sahras Eltern, und die beste Freundin schnappt sich Sahras heimlichen Schwarm. Wer braucht denn so was? Sahra flieht in die offenen Arme ihrer geliebten Oma in Istanbul. Aber da ahnt sie noch nicht, dass der fünfzehnjährige Tiago, der neu an ihrer Schule ist, verdammt gut küssen kann …

Eine berührende Geschichte über das Erwachsenenwerden, das Leben auf zwei Kontinenten und die Liebe.
Quelle: fischerverlage.de


Meine Meinung:
Luftig, locker, leicht gelingt der Einstieg in dieses Jugendbuch. Es geht um Teenagerprobleme, die der ein oder andere in seiner Jugend ganz bestimmt auch erleben durfte und sie nun belächelt.
Diesen Problemen möchte man auch gerne mal entfliehen und so tut es Sahra, die Protagonistin, nach Istanbul. Die einen mögen es als Segen, die anderen als Fluch bezeichnen, wenn man sozusagen 2 Zuhause hat. Auch Sahra ist sich dort unschlüssig und man erlebt in diesem Buch das Gefühl dieser inneren Zerrissenheit. Wo genau gehört man hin? Wo fühlt sie sich wohler?

Ist Sahra in Deutschland möchte sie nach Istanbul. Ist sie dort, will sie aber auch schon wieder nach Deutschland. Verständlich für Jugendliche wird dieses Gefühl beschrieben und man fühlt mit ihr. Es werden einige türkische Bräuche, Wörter und Glaubensarten an den Leser vermittelt um ihm diese Kultur etwas näher zu bringen. Das hat mir sehr gut gefallen. Sahra wird in Istanbul so herzlich und liebevoll empfangen von ihren Cousinen, Omas etc, sodass ein ganz wohliges Familiengefühl entsteht. Da geht einem wirklich das Herz auf. Oft ist Sahra aber auch genervt oder streitet mit ihren Freundinnen, was dem Buch seinen humorvollen Touch verleiht und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. ;)

Sahra sieht die Welt manchmal durch eine rosarote Brille und verschließt die Augen vor Problemen, ist etwas naiv oder leichtgläubig. Aber so ist das in der Jugendzeit. Das Buch ist nicht seht tiefgründig und auf die Probleme mit beispielsweise den Eltern werden nicht sehr detailliert eingegangen. Das gibt etwas Abzug, fällt aber nicht weit ins Gewicht. Sahra ist ein sehr sehr liebes Mädchen, welches aber auch gerne mal ausrastet oder bockig ist.

Sie macht sich Gedanken um ihre Eltern, ihre Freunde und auch ihr Liebesleben. Das altbekannte Problem des Schwarms, den man nicht haben kann, ist in diesem Buch zu finden. Man will genau das, was man nicht haben kann, ob nun das Zuhause oder auch der Kerl. Doch man sollte auch mal "ja" sagen und sich auf das einlassen, was genau vor einem liegt und einem gut tut. Und genau das sieht Sahra am Ende auch ein und macht den Leser glücklich.

Fazit                                                                                                

Dies ist ein Buch für zwischendurch, das wirklich schön und flockig zu lesen ist. Es macht glücklich und wohlig ums Herz und kann ich jedem Mädchen ab 12 empfehlen. 4,5/5 Punkte.

Ein ganz herzliches Dankeschön an LovelyBooks sowie Deniz Selek für das wundervolle Buch & die liebevolle Postkarte. :)


Kommentare: