Donnerstag, 27. September 2012

Rezension Die Portal-Chroniken 01: Portal von Imogen Rose

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 459 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 283 Seiten
Verlag: Imogen Rose (27. August 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch






Kurzbeschreibung:
Komm und finde mich vor zwei Jahren…
Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben.
Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen.
Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens.
Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist - und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte.
Bis sie Kellan trifft...
Quelle: Amazon


Meine Meinung:
Ein Zeitreiseroman der etwas anderen Art. :)
Das Buch beginnt damit, dass die Protagonistin Arizona sich plötzlich im Auto ihrer Mutter wiederfindet, aber nichts so ist, wie es noch vor 5 Minuten war. Damit ist sowohl Arizona alles neu als auch dem Leser und beide werden wortwörtlich mitten in die Geschichte hinein geworfen. Man fragt sich die ganze Zeit "Wer ist diese andere Arizona?" "Wo ist sie?".

Arizona ist für mich ein unglaublich sympathisches Mädchen, kein bisschen naiv, aber auch nicht überheblich. Sie merkt schnell, dass etwas nicht stimmt. Weder mit der Familie noch mit ihrem Zuhause oder mit ihr selbst. Nichtsdestotrotz bleibt sie selbstbewusst und lässt sich nicht einschüchtern. Sie versucht das gesamte Buch über herauszufinden, was passiert ist und lässt dieses Ziel nicht aus den Augen. Doch auch ihre Freunde und Familie merken, dass etwas nicht stimmt. In manchen Büchern ist das nicht der Fall was ich total unrealistisch finde.

Eine kleine Liebesgeschichte ist natürlich auch mit eingebaut. Kellan, den sie als die andere Arizona anscheinend schon seit dem Kindergarten kennt, löst Gefühle in ihr aus. Die Liebe zwischen den beiden hat sich allerdings ein bisschen schnell entwickelt. Kellan ist für mich ein Kerl, wie man ihn sich wünscht. Doch auch er ist zu Beginn etwas skeptisch was Arizona angeht, denn für ihn sind diese Gefühle neu. Er sieht Arizona urplötzlich mit anderen Augen und entwickelt Gefühle, die über Jahre nicht vorhanden waren.

Dass noch irgendjemand etwas mit dieser sprungvollen Zeitreise Arizonas zutun haben muss, war mir von Anfang an klar, denn es folgen immer wieder kleine Abschnitte in denen das beschrieben. Dass es Arizonas Mutter selbst ist, ist auch nicht das Geheimnis. Erstaunlich fand ich es, dass sie dann so offen drüber reden und dass das alles nicht so vertuscht wird, denn für Arizonas Mutter ist Arizonas Zeitsprung ebenfalls ein Rätsel. Ich hätte ja gedacht, dass sie davon wusste und es dann zu Streitereien kommt, aber so ist es natürlich viel aufregender. So versuchen alles zusammen herauszufinden, was passiert ist und wer wirklich dahinter steckt.

Diese verschiedenen Dimensionen sind sehr interessant und habe ich schon einmal in einem Buch gelesen. Auch dort hatte es auch irgendwas mit Quantenphysik zutun und hat mich ebenfalls sehr angesprochen. Ich denke aber, dass das alles ziemlich gefährlich ist und Arizonas Mutter da schon irgendwie mit Feuer spielt und aufpassen muss, dass sie sich nicht die Finger verbrennt. Das wird bestimmt alles noch ziemliche Folgen haben. ;)

Fazit                                                                                                      

Ich freue mich sehr auf den 2. Band. Der erste ist ein Zeitreiseroman, bei dem der Leser zu Beginn einfach voller Rätsel ins Buch geworfen wird und schon irgendwie ans Buch gefesselt wird. Von mir 4/5 Punkte.




Kommentare:

  1. Tolle Rezension :)

    Ich habe dir übrigens hier (ganz unten ;) ) wiedermal einen Award überreicht :)
    Schau doch mal vorbei,wenn du möchtest:

    http://fliegende-gedanken.blogspot.de/p/awards.html

    LG ♥

    AntwortenLöschen