Freitag, 29. Januar 2016

Rezension Die Farben des Blutes 01: Die rote Königin von Victoria Aveyard

Gebundene Ausgabe: 512 Seiten 
Verlag: Carlsen (28. Mai 2015) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Ja  |  Band 1 von 4 
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren 
Originaltitel: Red Queen 

Kurzbeschreibung: Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.



Meine Meinung
Victoria Aveyard hat es geschafft mit "Die rote Königin" eine Begeisterungswelle in mir auszulösen. Aus der gut portionierten Mischung Spannung, Action, Emotionen und auch aus einem ganz eigenen Charme Fantasy wurde eine glaubwürdige und mitreißende Geschichte gebastelt, die sowohl zum Nachdenken anregt als auch mitfühlend bewegt. 

Dabei wird das Leben der Menschen dort durch die Farbe ihres Blutes bestimmt. Rotes Blut steht für ein armes, sklavenähnliches Leben voller Arbeit, wohingegen silbernes Blut den Adel repräsentiert, der zugleich noch übernatürliche Fähigkeiten besitzt. Dabei gibt es ziemlich zahlreiche davon, was mit der Zeit immer mehr zum Vorschein kommt und erklärt wird. Diese beiden Schichten machen Sinn, sind aber einfach grauenvoll anzuschauen. Man möchte so gerne den roten helfen, ihnen Aufstiegsmöglichkeiten bieten. Niemand kann etwas für seine Herkunft, oder seine Familie, für die Farbe seines Blutes. Man gibt ihnen nicht einmal die Möglichkeit etwas aus sich zu machen und das weckt den Wunsch die ganze Gesellschaft einmal durchzuschütteln.

Mare hingegen ist eine Mischung aus beidem, was sowohl Rätsel aufgibt als auch mein Interesse geweckt hat. Sie wird als silberne verkauft und lernt mit ihren Fähigkeiten umzugehen. Das Training der Fähigkeiten und die Anfänge in den silbernen Reihen haben mir am besten gefallen, da dort alles Neue beginnt und mit großen Augen von mir aufgesogen wurde. Sie lernt viel und schnell und ist trotzdem immer übervorsichtig. Mare war schon immer äußerst klug, doch bei den Silbernen weiß sie es richtig einzusetzen und lernt fleißig. Das hat mir gut gefallen. Ich mag keine Protagonisten, die auf den Mund gefallen sind und sich alles aus der Nase ziehen lassen (müssen). Dabei ist die Welt der Silbernen so ganz anders und sie muss lernen, wie intrigant und machthaberisch es dort zugeht.

Das Ganze nimmt seinen Lauf und so erfahren wir bald, dass es noch viele mehr in der Welt da draußen gibt, denen das Schichtensystem ebenso wenig passt. Ein packende Katz-und-Maus-Spiel mit so einer überraschenden Wendung, dass ich fast aus den Latschen gekippt bin. Ich hätte mit vielem gerechnet, aber nicht damit, weshalb das Buch aus diesem Grund die vollen 5 Punkte erhält, die es verdient.

                                                         Fazit                                                                   

"Die rote Königin" ist ein Auftakt, wie ich ihn selten erlebt habe. Eine gut portionierte Mischung aus Action, Emotionen, Spannung und Fantasy, die an den richtigen Stellen eingesetzt wurde, machen dieses Debüt zu einem wahren Pageturner, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Wo bleibt Band 2? ;)
5/5 Punkte.



Die Reihe Die Farben des Blutes:
03: ??
04: ??


Kommentare:

  1. Huhu,

    die Rezension hat mich genau so mitgerissen, wie "Die rote Königin" selbst :-) Der Auftakt der Reihe ist wirklich super gelungen. Ich hatte davor allerdings schon viele negative Meinungen gelesen. Umso mehr war ich überrascht, wie unglaublich toll "Die rote Königin" tatsächlich ist...Jetzt freue ich mich heftigst auf die Fortsetzung. Aber ein bisschen müssen wir ja noch warten...

    Liebe Grüße

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kay. :)
      Vielen Dank für deine lieben Worte. :) Ja ich hatte auch besonders zu Beginn einige negative gelesen, weshalb ich wohl etwas gezögert hatte. Aber auch ich bin froh sie doch gelesen zu haben. :D
      Ja die Fortsetzung dauert ja wieder soo lange, bis Juli oder so. :(

      Liebe Grüße zurück! :)

      Löschen
  2. Hallo Liss :)
    Das Buch liegt bereits auf meinem SuB und dank deiner Rezi kann ich es kaum erwarten "Die rote Königin" in die Hand zu nehmen und los zu lesen!
    LG Lauri :)

    www.readinglauri.blogspot.de

    AntwortenLöschen