Donnerstag, 11. Juni 2015

Rezension Selection 04: The Heir



  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: HarperTeen (5. Mai 2015)
  • Sprache: Englisch
  • Reihe: Ja  |  Teil 4 von 6?
  • Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren

  • Kurzbeschreibung: Twenty years ago, America Singer entered the Selection and won Prince Maxon's heart. Now the time has come for Princess Eadlyn to hold a Selection of her own. Eadlyn doesn't expect her Selection to be anything like her parents' fairy-tale love story...but as the competition begins, she may discover that finding her own happily ever after isn't as impossible as she's always thought.


    Quelle: Harper Teen



    Meine Meinung:
    Achtung Spoiler-Gefahr!
    Ich dachte ja nach Band 3 ist Schluss. Aber waaaas, wie geil, es gibt einen 4. Band mit der Thronfolgerin Eadlyn - Americas Tochter. Ich hatte ein bisschen die Angst, dass es ähnlich abläuft und sich vieles wiederholt. Aber ich muss sagen, Frau Cass - Gut gemacht! 

    Es hat sich einiges verändert in Illéa. Sowohl gesellschaftlich, als auch politisch und vieles vom Umgang her. Das bringt sowohl Vorteile als auch einige Nachteile, die man so nicht bedacht hätte. Diese Entwicklung fand ich super, da es zum Einen das Buch voran bringt, aber auch neuen Stoff zum Arbeiten und Nachdenken gibt.

    So sieht man auch die Veränderungen an Eadlyn. Behütet aufgewachsen mit unglaublich vielen Freiheiten, hat sie sich zu einer starken, aber auch etwas eingebildeten Frau entwickelt. Sie nimmt kaum ein Blatt vor den Mund, tut Dinge ohne nachzudenken, aber weiß ihre Pflichten. Eine interessante Mischung, die den Verlauf der Selection spaßig gestaltet. Denn zu Beginn sieht alles nach einem lustigen Spiel aus bei dem ich viel Lachen musste und gerne mal den Kopf geschüttelt habe. Manche Dinge erlaubt sich eben nur eine Prinzessin.

    Doch natürlich geht es auch ernst zu und das Ende hat es wirklich in sich. Ein fieser Cliffhanger, bei dem man nun wohl wieder einige Monate warten muss.
    Die 35(?) Auserwählten lernt man ziemlich langsam kennen. Könnte aber auch daran liegen, dass man das Ganze aus Eadlyns Sicht sieht und nun mal nicht ganz so viel vom Drumherum mitbekommt. Trotzdem kristallisieren sich einige interessante Kandidaten heraus, vor allem auch welche, die sehr unscheinbar schienen. Das spannende ist, dass man ja schon so seinen Liebling hat und immer auf ein neues Treffen hofft.

    Da Eadlyn ja aber auch ein Mädchen ist, gibt es bei so vielen Männern auch einige Probleme. Streitigkeiten, Machtkämpfe, Vorwürfe und sogar Oberflächlichkeiten, was ich echt nicht gedacht hätte. Eine tolle Mischung mit einigen Überraschungen!

                                                           Fazit                                                       

    "The Heir" ist eine Fortsetzung, die vor Veränderungen nur so trotzt. Eadlyn geht die Selection ganz anders an als es noch vor 20 Jahren möglich gewesen wäre. Dennoch schaffen Veränderungen neue Probleme und interessanten Stoff zum Nachdenken. Tolle Fortsetzung. 5/5 Punkte.



    Die Reihe Selection:
    0.4: The Queen
    1.0: Selection
    2.0: The Elite
    2.5: The Guard
    3.0: The One
    5.0: ?



    Kommentare:

    1. Hallo! :)
      Schöne Rezi! Ich warte ja noch bis es das Buch bald auf Deutsch gibt, aber habe jetzt voll Angst wegen den Cliffhanger den du erwähnt hast! o:

      Liebste Grüße,
      Vanessa :)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Vanessa!
        Danke schön. :) Hihi ja, freue mich schon auf viele Rezis, wenn es auf deutsch raus ist. Mh ja das Ende ist echt fies und ergreifend. Schauen wir mal. ;)

        Ganz liebe Grüße!

        Löschen
    2. Hey ;)
      Ich lese auch gerade das Buch! :D
      Leider bin ich noch am Anfang.
      Ich bin gespannt wie es zu Ende geht.

      Liebe Grüße
      Lena

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey Lena. :)
        Wie schön, ich hoffe es gefällt dir auch so sehr! :)
        Viel Spaaaaß! :'
        LG

        Löschen