Donnerstag, 29. Dezember 2016

Rezension Für dich soll's Tausend Tode regnen von Anna Pfeffer

Broschiert: 320 Seiten 
Verlag: cbj (12. September 2016) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Nein 
Empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren 

Kurzbeschreibung: Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen … 

 

Meine Meinung:
Nach der Frankfurter Buchmesse war ich ganz angetan vom Autorenduo Anna Pfeffer, was zwei unfassbar sympathische Mädels sind. Da musste das neueste Werk natürlich sofort her. Und nach wenigen Tagen war das Buch auch schon ausgelesen. Ich bin hin und weg. Vor allem wegen der zwei so witzigen launischen Protagonisten, die mich öfter mal zum Lachen gebracht haben.

Emilia, kurz Emi, ist vom Umzug genervt und möchte eigentlich nichts lieber als in Ruhe gelassen werden. Die Schule nervt sie an, Freunde hat sie keine und für alle anderen lässt sie sich liebend gerne verschiedene Todesarten einfallen, die bis zum Ende des Buches durchgezogen werden und urkomisch sind. Dann trifft sie auf den gut aussehenden Erik, der mit dem Tod ebenso seine Erfahrungen gemacht hat. Durch einen dummen Zufall :D müssen die beiden eine Strafarbeit verrichten und miteinander auskommen. 

Was sie da draus machen, ist zum Schreien komisch und hat mir unfassbar tolle Lesestunden beschert, sodass ich mich manchmal zum Aufhören zwingen mussten, weil die Augen zufielen. Die beiden kommen sich näher, langsam und nur sehr bedingt gewollt und das macht es umso schöner anzuschauen. Auch die Nebencharaktere sind gut gelungen und haben das Leben der beiden bereichert und schöner gemacht. 

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass dieses Buch eines meiner Jahreshighlights war und ich definitiv mehr von Anna Pfeffer lesen werde. Die Art zu schreiben gefällt mir sehr gut und der Humor trifft genau meinen Nerv. Ganz tolles Buch.

                                                        Fazit                                                                

"Für dich soll's Tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer bildet eines meiner Jahreshighlights von 2016. Außergewöhnlich humorvolle Charaktere treffen aufeinander und machen aus einer chaotischen Begegnung ein Fest aus Gefühlen, die immer wieder aufeinander treffen. Ich liebe das Buch! 5/5 Punkte.

Danke cbj!

Kommentare:

  1. Deine Begeisterung für das Buch ist richtig herauszulesen und du hast mich gerade sehr neugierig darauf gemacht! Das wandert direkt mal auf meine Wunschliste. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia! :)
      Jaaa, ich bin auch echt hin und weg. :D
      Falls du es dann auch wirklich liest, wünsche ich dir ganz viel Spaß. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hallo :-)
    dieses Buch wartet nun schon eine Weile auf meinem ebook Reader darauf gelesen zu werden. Du hast mir mit deiner Rezension gerade richtig Lust darauf gemacht. Und jetzt weiß ich schon was als nächstes gelesen wird! :-D

    Liebe Grüße
    Ena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyho Ena,
      danke für deinen Besuch! :) AU ja, das freut mich, dass es bei dir dann direkt als nächstes dran ist. Bin gespannt, ob es dir auch so gut gefällt wie mir. Aber eigentlich bin ich da ziemlich zuversichtlich. :)

      Viele Grüße an dich! :)

      Löschen