Dienstag, 27. Dezember 2016

Rezension Animox 01: Das Heulen der Wölfe von Aimee Carter

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten 
Verlag: Oetinger; Auflage: 1 (22. August 2016) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Ja  |  Teil 1 von 3? 
Empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre 

Kurzbeschreibung: Krieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon in Aimée Carters "Animox" klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann?

                  Quelle: Oetinger  |  Facebook-Seite des Verlags


Meine Meinung:
Nach der "Das göttliche Mädchen"-Reihe war meine Lust auf ein neues Buch von Aimee Carter etwas getrübt. Allerdings habe ich so viel Gutes über die neue Kinderbuchreihe gehört, dass ich dann doch zugegriffen hab. Und ich bereue es nicht. Dieses Buch ist ihr deutlich besser gelungen. Und das bei so ziemlich allem.

Die Spannung war zu jeder Zeit gegeben. Es gab kaum Momente zum Durchatmen, weil alle ständig auf Achse oder auf dem Sprung waren. Simon ist ein Junge zum Liebhaben, der einfach nur eine heile Familie haben will. Er ist mutig und durchsetzungsfähig und macht genau das, was er für richtig hält. Zum Glück hat er Freunde, die ihn dabei unterstützen. Das war schön zu lesen.

Die Geschichte entwickelt sich Stück für Stück und ist auch für jüngere Leser und vor allem Kinder geeignet. Es geht um Freundschaft, Familie, Stolz und Ehre und auch um Macht, und wer sie schlussendlich bekommt. Das Blatt dreht und wendet sich einige Male und oft fragt man sich, wer hier eigentlich auf wessen Seite steht und welche gut und welche schlecht ist. Das war manchmal gar nicht so einfach herauszufinden und beschert tolle Momente zum Nachdenken.

Am Ende kommt dann noch einmal alles anders als man denkt und das macht Hunger auf den zweiten Band, der im März erscheint. Die Geschichte und die Herangehensweise hat etwas von Percy Jackson und hat mir deswegen unglaublich gut gefallen. Großes Lob. Ein tolles Buch!

                                                           Fazit                                                                   

"Animox: Das Heulen der Wölfe" war ein Volltreffer. Simon ist als liebevoller, mutiger Protagonist direkt in mein Herz eingezogen und überzeugt durch seinen durchsetzungsvollen Charakter nicht nur mich, sondern auch seine Freunde. Auf Band 2 freue ich mich riesig. 5/5 Punkte.


Danke Oetinger!



Die Reihe Animox:
02: Das Auge der Schlange (20.03.2017)



Kommentare:

  1. Liss <3

    Ich freue mich so darüber, dass du das Buch auch gelesen hast und dass es dir so gut gefällt :) Band 2 kommt ja zum Glück auch schon bald ;) Ach ja, und wie immer eine tolle Rezension!

    Drück dich
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jenny <3
      Jaa ich freue mich auch. :))
      Das klingt nach einer gemeinsamen Leseaktion oder was meinst du. :D

      Hab dich lieb!
      Liebste Grüße.

      Löschen