Dienstag, 13. Dezember 2016

Rezension Elemental Assassin 06: Spinnenfeuer von Jennifer Estep

Taschenbuch: 400 Seiten 
Verlag: Piper Taschenbuch (4. Oktober 2016) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Ja  |  Teil 6 von 12 
 
Kurzbeschreibung: Endlich hat Gin Blanco ihre größte Feindin besiegt – und möchte jetzt einfach mal die Seele baumeln lassen. Deshalb fährt sie mit ihrer Schwester Bria nach Blue Marsh, einem schönen Strandort, in dem sie die Sonne genießen und auch ihre Beziehung zu Bria verbessern will. Doch plötzlich steht sie einem gefährlichen Feind gegenüber: Ein Vampir, der über tödliche Elementarmagie verfügt, bedroht Callie, Brias beste Freundin aus Kindertagen, damit sie ihm ihr Lokal verkauft. Gut, dass Gin nicht nur ihren Bikini im Gepäck hat – denn das kann sie natürlich weder als Restaurantbesitzerin noch als Auftragsmörderin auf sich sitzen lassen … Als dann auch noch ihr alter Liebhaber Detective Caine auftaucht, kommt Gin endgültig ins Schwitzen..




Meine Meinung:
Ein neues Kapitel wurde aufgeschlagen. Gin macht Urlaub. Naja, sie versucht es zumindest. Wie das so als Profikillerin halt ist. So wirklich abschalten kann man wohl nie. Denn es warten schon die nächsten Probleme auf sie und ihre Schwester, die in Blue Marsh eine Freundin besuchen und sich einfach mal auf sich selbst konzentrieren wollen.

Überrascht hat mich die Art des Buches. Normalerweise gibt es einen großen Feind, der über mehrere Bände zu besiegen versucht wird. Hier allerdings ist es eine abgeschlossene Handlung und ein weiterer Feind wartet im nächsten Band, den wir also noch nicht kennen. Auch wieder begeistert hat mich Gins Verhalten und ihre Art. Sie ist nicht unbesiegbar und da merkt man vor allem hier. Sie muss ihre letzten Kräfte dafür verwenden wirklich mal nicht zu sterben, denn sie ist echt knapp davor. Es erfolgt die große Erkenntnis, dass es noch weitaus stärkere Wesen da draußen gibt als Mab. Sie lernt, dass sie auch weiterhin auf der Hut sein muss und immer alles durchplanen sollte. Und auch ein Plan B wäre manchmal nicht schlecht.

Worauf ich mich besonders gefreut hatte, war natürlich Donovan Cane. Ich liiiebte diesen Mann in den ersten Bänden und war so traurig, als er Gin verlassen hatte. Seine jetzige Situation wirkt sowohl für den Leser als auch für die Protagonistin ein bisschen wie vor den Kopf gestoßen. Da muss man erstmal durchatmen und ruhig bleiben. Und auch sein Verhalten lässt mal wieder zu wünschen übrig. Ich hatte ihn treten und schlagen können! Einfach unmöglich. Und auch, wenn es am Ende so scheint, dass das Kapitel Donovan jetzt endlich abgeschlossen ist, glaube ich es nicht. Immerhin warten noch mindestens 10 Bücher auf uns und darin kann echt viel passieren. ;)

Zur Handlung lässt sich nur sagen, dass es ein typisches Buch von Jennifer Estep ist. Es ist mal wieder alles dabei und man liest es immer mit einem lachenden und weinenden Auge, weil man sich freut, aber auch weiß, dass es mal wieder dauert bis der nächste Band rauskommt. Ich bin schon ganz gespannt.

                                                         Fazit                                                                   

"Spinnenfeuer" von Jennifer Estep schlägt ein neues Kapitel auf, von dem ich mal wieder begeistert war. Es ist wieder alles dabei, und noch mehr, nämlich ein alter Freund, bei dem man mal wieder nur mit dem Kopf schütteln kann. :D Es warten purer Lesegenuss und ein unendlicher Spaßfaktor auf dich. Ich freue mich auf den nächsten Band! 5/5 Punkte.


Danke Piper!



Die Reihe Elemental Assassin:
07: Spinnengift
08: Spinnenfalle
4 weitere Bände folgen!



Kommentare:

  1. Hey Liss,
    oh noch ein Donevan Cane Fan💕 der sich über sein auftauchen freut. Da freu ich mich😊 Und hoffe man sieht ihn wieder, auch wenn er mich viele Nerven gekostet hat und ich Owen toll finde 😁
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanja. :)
      Jaaa und wie. Der hats mir angetan, auch wenn er ihr sehr weh getan hat.
      Bin gespannt was da noch kommen mag mit den zwei. :D

      Liebste Grüße!

      Löschen
  2. Eine Rezi mit viel Herz. Wenn man die Reihe noch nicht kennt, ist nicht so einfach zu folgen, was das bedeutet: Ein neues Kapitel wird aufgeschlagen. Ich glaube, ich werde mal eine Spinnenkuss wagen;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mageia,
      danke dir. :) hehe ja du hast recht! :D Ist ja nun auch schon Band 6 und man ist viel weiter drin in der Geschichte. Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Spaß, wenn du es liest. :)

      Viele Grüße!

      Löschen