Mittwoch, 28. Dezember 2011

Rezension - House of Night 6 von Kristin Cast und P. C. Cast


Gebundene Ausgabe: 597 Seiten
Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (5. Mai 2011)
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Tempted


Kurzbeschreibung:
Nachdem Zoey und ihre Freunde Kalona und Neferet aus Tulsa vertrieben haben, hätten sie eigentlich eine Pause verdient. Aber obwohl Zoey und ihr sexy Krieger Stark sich erst einmal von ihrer Begegnung mit dem Tod erholen müssten und auch die Jungvampyre die Nachwirkungen von Neferets Terrorherrschaft zu verarbeiten hätten, ist ihnen allen keine Ruhe vergönnt.
Stevie Rae glaubt mit ihren außergewöhnlichen Kräften gut allein all das regeln zu können, was sie vor ihren Freunden verheimlicht. Doch eine mysteriöse und beängstigende Macht breitet sich in den Tunneln unter Tulsa aus. Aber Stevie Rae will nicht sagen, was dort vor sich geht und was sie dort gemacht hat. Allmählich beginnt Zoey sich zu fragen, wie sehr sie ihr noch vertrauen kann.
Werden sie die richtigen Entscheidungen treffen oder werden dunkle Mächte das House of Night zerstören?


Meine Meinung:
Ich liebe diese Serie! Und ich liebe Zoey und ihre Hunderten von Typen; mir gefällt das Buch echt gut. 

Allerdings ziiiieht es sich diesmal seeehr lang hin bis mal wieder was passiert, und diesmal wurde eine kurze Handlung über fast 600 lange Seiten ausgeweitet, was für meinen Geschmack ein klein wenig zu viel war. Das Buch liest sich schnell und flüssig, wie auch die anderen davor. Ansonsten, finde ich, konnte man nie wirklich voraussagen, was jetzt passieren wird und welche Folgen die Handlungen mit sich tragen, was mir sehr gefällt.

Was ich noch gut fand, war, dass diesmal auch andere Perspektiven miteinbezogen wurden, z.B. von Rephaim und Stevie Rae. Jedoch bleibt die Ich-Perspektive nur bei Zoey erhalten und das ist auch gut so. Ich habe Aphrodite sehr ins Herz geschlossen, sie gefällt mir immer besser. Von der anfänglichen Zicke ist natürlich immer mal wieder was zu zu hören, was auch gut so ist, sie sollte sich nciht vollständig verändern. Tief im Herzen ist sie gut und das merkt der Leser auch. Alles in allem sieht man dass alle Charaktere reifer, erwachsener werden, wobei die kleinen Späßchen erhalten bleiben.

Ich freue mich sehr auf den 7. Band, den ich mir bald kaufen werde und bin gespannt wie es weitergeht. :) 4/5 Punkte!


Kommentare:

  1. Ich lese wirklich nie Sätze wie "Ich liebe Zoey und ihre Hunderten von Typen", so dass ich im ersten Moment sogar echt überlegt habe, ob das Sarkasmus ist. ='D Aber ich habe jemanden gefunden, der selbst in diesen Bändern noch begeistert ist von der Reihe. *-* Hast du die komplette Reihe durch? Ich finde gerade die letzten Bände ziehen sich noch mal um einiges, dafür ist der Abschluss mit dem 12. Teil noch mal sehr episch. =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyho. :)
      Jaaa, Zoey ist unschlagbar. :D
      nee habe bis Band 7 gelesen, mag aber noch weiterlesen. Habe mir Band 8 letztens geholt. Aber bei soo vielen Büchern, die man lesen will, ist das echt schwer. :D
      Aber bei deinen Worten klingt das supi. ;)

      Liebste Grüße zurück!

      Löschen