Samstag, 7. Januar 2017

EIN JAHR VOLLER LEIDENSCHAFT - Rezension Calendar Girl 04: Ersehnt von Audrey Carlan

Broschiert: 432 Seiten 
Verlag: Ullstein Taschenbuch (18. November 2016) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Ja  |  Teil 4 von 4 
 
Kurzbeschreibung: Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Quelle: Ullstein  |  Facebook-Seite des Verlags


Meine Meinung:
Mias Jahr ist nun vorbei und ich muss ehrlich sagen, dass ich bis ganz zum Schluss richtig mitgefiebert habe. Zuerst war ich gespannt auf die unterschiedlichen Männer, die ihr begegnen und wie dieser Escort-Service aussieht. Mit der Zeit änderte sich das, weil ganz andere Sachen in den Vordergrund traten. Und auch manche Männer aus früheren Teilen konnte man sich schlecht aus dem Kopf schlagen.

Nach dem großen Cut am Ende des dritten Bandes hab ich mich gefragt, was jetzt noch im vierten passiert. Und die Autorin hat mich wieder überrascht. Mia entwickelt sich weiter und macht ihr eigenes Ding. Sie ist viel reifer und selbstständiger geworden und kann inzwischen sehr gut auf sich aufpassen und selektieren, was gut für sie ist. Das hat mir besonders gut gefallen. Dennoch gibt es viele Probleme in ihrem Privatleben, die sie ziemlich auf Trapp halten und so manchen geregelten Ablauf durcheinander bringen.

Gestört hat mich lediglich die ganze Schleimerei, die vor allem von Maxwell ausging. Die habe ich bereits im 3. Band bemängelt und wurde nicht besser. Dieser Typ ist einfach ultra schleimig. Die Sprüche könnten manchmal aus irgendwelchen Lebensratgebern kommen. Dass das Ganze dann noch eine Spur schlimmer wird, weil wir auf's Ende zugehen, kann man sich bestimmt gut vorstellen. Ansonsten gehe ich sehr positiv aus dieser Geschichte heraus. Sie hat mich begeistert, überrascht, berührt und mir viele schöne Lesestunden beschert und genau das sollte ein gutes Buch tun.

                                                           Fazit                                                                    

Calendar Girl 04: Ersehnt bringt Mias Jahr voller Leidenschaft zu einem Ende. Nach dem großen Cut am Ende des dritten Bandes hat die Autorin noch einmal ein Ass im Ärmel gehabt und weitere sehr wichtige Themen zur Sprache gebracht. Mias Entwicklung war ebenfalls toll anzusehen - sie ist reifer und selbstständiger geworden. Ein toller Abschluss! 5/5 Punkte.

Danke Ullstein!


Die Reihe Calendar Girl:

Kommentare:

  1. Schade, Liss, dass du die ersten drei Bände nicht kurz zusammengefasst hast. So ist die Rezi nur schwer nachvollziehen. Lust sie die Reihe anzusehen, hat sie aber gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mageia,
      die anderen 3 Bände habe ich ebenfalls rezensiert. Ganz unten siehst du die Reihenübersicht. Wenn du auf die Titel klickst, wirst du automatisch auf meine Rezensionen weitergeleitet. Viel Spaß beim Stöbern! :)

      Viele Grüße!

      Löschen