Donnerstag, 17. November 2016

EIN JAHR VOLLER LEIDENSCHAFT - Rezension Calendar Girl 03: Begehrt von Audrey Carlan

Format: Kindle Edition 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten 
Verlag: Ullstein eBooks (30. September 2016) 
Reihe: Ja  |  Band 3 von 4 
Sprache: Deutsch 

Kurzbeschreibung: Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.



Meine Meinung:
Ahhh, der Band hat mich echt total überrascht. Schon im letzten Band lief so einiges aus dem Ruder, aber was jetzt hier passiert ist, hat echt nochmal alles getoppt. Ich hätte echt gedacht, dass die Monate so ganz normal weiter verlaufen. Aber das tun sie überhaupt nicht.

Es geht um Familienangelegenheiten, um Geld, um Macht, um das Leben. Und ich find's echt klasse, wie die Autorin das gemacht hat. Wäre es der letzte Band gewesen, wäre ich absolut glücklich gewesen. Denn wer das Ende dieses Bandes kennt, fragt sich bestimmt, wie ich auch, wie es jetzt weiter geht. Es gibt einen klaren Cut. Den finde ich sowohl sehr gelungen als auch traurig, denn ich weiß, dass Mias Leben und ihr Job in Zukunft nicht so weitergehen werden.

Mia ist stark, und wie. Ihr Leben wird von einem Augenblick auf den nächsten komplett auf den Kopf gestellt und ich wüsste nicht, wie ich gehandelt hätte. Sie hat einen kühlen Kopf bewahrt, auch wenn das verdammt schwer gewesen ist. Und natürlich ist Wes auch wieder dabei, was mir besonders gut gefällt. Ihre "Beziehung" erfährt eine neue Ebene, sie kommen sich noch näher. Jaa das geht. :D

Ansonsten freut man sich immer mal wieder alte Gesichter wiederzusehen, die Mia immer zur Seite stehen. Oftmals war es aber, vonseiten des Kunden von Monat August, manchmal sehr schleimig und einfach zu viel Fürsorge, dass ich manchmal die Augen verdrehen musste. Man hat gemerkt, dass er alles für Mia tun würde, aber man muss es nicht alle 2 Seiten wiederholen und immer wieder das gleiche sagen. Deswegen einen kleinen halben Punkt Abzug. An alle, die sich jetzt fragen, wo denn der erotische Teil bleibt: Ja er wird um einiges zurückgeschraubt, denn es stehen andere Sachen im Vordergrund. Aber einige Szenen sind trotzdem noch enthalten und schön zu lesen.

                                                            Fazit                                                                  

Band 3 der Calendar Girl Reihe schlägt ein neues Kapitel auf, denn das Ende hat es wirklich in sich. Mias Leben wird von gestern auf heute komplett auf den Kopf gestellt und es ist spannend anzusehen, wie sie alles meistert. Es geht um vieles, eigentlich um alles und alte Wunden werden aufgerissen und müssen neu gepflastert werden. Tolles Buch. 4,5/5 Punkte.




Die Reihe Calendar Girl:

   



Keine Kommentare:

Kommentar posten